Pasta
Pasta aus aller Welt

0 381 x angesehen

 

Titel: Vollkorn-Pasta mit Blumenkohl
Kategorien: Pasta, Vegetarisch, Blumenkohl
Menge: 6 Portionen

2 Blumenkohlköpfe
1 mittl. Zwiebel
4 Zehen Knoblauch
Grobes Meersalz
450 Gramm Vollkornnudeln
Extra-virgines Olivenöl
Pfeffer, frisch gemahlen
1 Prise Chiliflocken
Weißwein-Essig
1/2 Zitrone, nur den Saft
1/2 Tasse Walnüsse, geröstet
120 Gramm Feta

============================== QUELLE ==============================
NYT Magazine, Adapted from ”Chez Panisse Café
Cookbook,” Alice Waters
— Erfasst *RK* 07.03.2004 von
— Karla Baumann

1. Einen großen Topf Wasser erhitzen. Blumenkohl in kleine Röschen
aufteilen. Zwiebel schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden.
Knoblauch schälen und fein hacken. Pasta in das kochende, leicht
gesalzene Wasser geben.

2. Blumenkohlröschen in 3 Essl. Olivenöl sautieren. Sobald die
Röschen anfangen leicht weich zu werden, mit Salz, Pfeffer, den
hauchdünnen Zwiebelscheibchen und den Chiliflocken würzen. Weiter
auf mittlerer Hitze sautieren, bis der Blumenkohl Röstfarbe (leicht
braun) annimmt. Er sollte trotzdem noch fest im Biss sein und nicht
wie gedämpft schmecken.

3. Knoblauch einrühren, er darf keineswegs verbrennen, deshalb gut
durchrühren. Sobald er Farbe annimmt, einen kleinen Schuss Wasser
dazugeben. Einige Tropfen Essig, Zitronensaft und die Walnüsse
einrühren, abschmecken.

4. Sobald die Nudeln al dente gekocht sind, abtropfen lassen und zum
Blumenkohl geben, Nudeln mit etwas Olivenöl benetzen und alles gut
vermengen, anschließend in eine vorgewärmte Schale füllen. Käse über
der Pasta zerkrümeln.

=====

0 476 x angesehen

 

Titel: Tris di Pasta
Kategorien: Teigwaren, Sauce
Menge: 4 Personen

==================== SPAGHETTI CON AGLIO E OLIO ====================
350 Gramm Spaghetti
1 Zehe Knoblauch
3 Essl. Olivenöl
Geriebener Parmesan
Zum Dekorieren: grüne Oliven

========================= FUSILLI CON PESTO =========================
350 Gramm Orange oder grüne Fusilli (Spiralnudeln)
Für das Pesto:
150 ml Olivenöl
2 Bund Basilikum
5 Essl. Pinienkerne Pfeffer
100 Gramm Geriebener Parmesan
3 Knoblauchzehen

================ RIGATONI CON POMODORI E MOZZARELLA ================
350 Gramm Grüne Rigatoni
500 Gramm Frische Paradeiser
200 Gramm Mozzarella
3 Zehen Knoblauch
1 Bund Basilikum
3 Essl. Olivenöl
Salz, Pfeffer
Geriebener Parmesan

============================== QUELLE ==============================
ORF, Frisch gekocht FR 7.11.2003
Die Jungen Tenöre (Hans Hitzeroth,
Hubert Schmid, Bernhard Hirtreiter)
— Erfasst *RK* 06.11.2003 von
— Heidi Lunzer

Spaghetti con aglio e olio (von Hans)

Den Knoblauch klein schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl
erwärmen. Die Spaghetti al dente kochen, abseihen und mit dem
Knoblauch-Olivenöl-Mix vermengen, mit frisch geriebenem Parmesan und
Oliven bestreuen.

Fusilli con pesto (von Bernhard)

Basilikumblätter, Pinienkerne und die Knoblauchzehe im Mixer
pürieren. Den geriebenen Parmesan hinzufügen und das Ganze nochmals
kurz mixen. Zwischenzeitlich dem Pesto das Olivenöl nach und nach
beigeben, sodass eine homogene Paste entsteht. Nudeln nach
Packungsanleitung al dente kochen, abseihen mit Pfeffer und Pesto
vermischen.

Rigatoni con pomodori e mozzarella (von Hubert)

Die Tomaten überbrühen, häuten, entkernen und grob würfeln. Den
Mozzarella gut abtropfen lassen, in feine Würfel schneiden. Die
Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Das Basilikum waschen,
trocken schütteln und die Blätter in Streifen schneiden.

Das Öl in einem breiten Topf erhitzen, darin den Knoblauch anbraten.
Die Tomaten zufügen und bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln.
Mit Salz würzen.

Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgießen und kurz
abtropfen lassen. Zusammen mit dem Basilikum und dem Mozzarella
gründlich mit der Tomatensauce verrühren. Mit dem Parmesan bestreut
servieren.

Getränk: Zuspielung von Eveline Eselböck (u.a. Leopold Sommer,
Grüner Veltliner, Donnerskirchen)

#AT Heidi Lunzer #D 07.11.2003 #NI ** #NO Gepostet von: Heidi
Lunzer #NO EMail: hl440906@gmx.at

=====

0 366 x angesehen

 

Titel: Tortellini – Pasta-Kringel mit Hühner- und Käsefüllung
Kategorien: Italien, Primo, Pasta, Geflügel, Käse
Menge: 80 Stück (Für 8 bis 10 Personen

============================== FÜLLUNG ==============================
2 1/4 Tassen Gekochtes, feingehacktes Huhn
— (3 einzelne Hühnerbrüste,
— ausgebeint und enthäutet
— und 15 Minuten in Bouillon pochiert)
1/2 Tasse Frisch geriebener Parmesan
2 Eigelb, leicht geschlagen
TL geriebene Zitronenschale
— (von ungespritzten Zitronen)
1/2 Teel. Geriebene Muskatnuß
Salz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

=============================== PASTA ===============================
3/4 kg Pasta-Teig
6-8 Ltr. Wasser
Salz

============================== QUELLE ==============================
Time-Life, Die Küche in Italien, Stuttgart 1983
— Erfasst *RK* 06.12.2004 von
— Hermann Köller

Hühnerfleisch, Käse, Eigelb, Zitronenschale und Muskatnuß in einer
großen Schüssel so lange verrühren, bis sie gut vermischt sind. Mit
Salz und Pfeffer würzen. 1/4 des pasta-Teigs abbrechen und den Rest
feuchthalten, indem man ihn mit einer Alufolie oder einem feuchten
Tuch bedeckt. Den Teig auf einem mit Mehl bestreuten Brett so lange
ausrollen, bis er papierdünn ist, dann mit einer Plätzchenform oder
einem kleinen Glas kreisförmige Scheiben von 5 cm Durchmesser
ausstechen. 1/4 TL der Hühnermischung in die Mitte jedes Kreises
geben. Den Rand jedes Kreises anfeuchten. Die Scheiben einmal falten
und die Ränder fest zusammendrücken. Kleine Kringel formen, indem
man die Spitzen jedes Halbkreises leicht auszieht und um den
Zeigefinger wickelt. Die Spitzen leicht zusammendrücken. Die
tortellini schmecken am besten, wenn man sie gleich kocht, aber sie
können auch, mit einer Folie bedeckt, ein oder zwei Tage im
Kühlschrank aufbewahrt werden. In einem großen Kessel oder Topf das
Salzwasser zum Sieden bringen. Die tortellini hineingeben und einen
Augenblick mit einem Holzlöffel vorsichtig umrühren, damit sie nicht
aneinanderkleben. Etwa 8 Minuten, bzw. bis sie weich sind, unter
gelegentlichem Rühren kochen und in einem großen Sieb oder
Durchschlag abtropfen lassen. Mit ragù bolognese, Butter oder in
einer heißen Rin-der- oder Hühnerbrühe servieren.

=====

0 381 x angesehen

 

Titel: Thunfischsauce (Zu Pasta)
Kategorien: Saucen, Fisch
Menge: 4 Portionen

2 Dosen Weißen Thunfisch
1 Zwiebel
3 Zehen Knoblauch
200 ml Trockenen Weißwein
200 ml Kapern
100 Gramm Creme fraiche
Olivenöl, Salz, Pfeffer,
— Thymian
Evtl. geriebenen Parmesan

Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinschneiden. In Olivenöl glasig
andünsten, zerzupften Thunfisch zugeben, kurz durchdünsten und mit
dem Weißwein ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen.
Köcheln lassen. Wenn Weißwein beinahe verkocht, Creme Fraiche
einrühren und aufkochen. Kapern grob hacken und untermischen. Mit
beliebiger, nach Packungsanweisung gekochter Pasta vermischen und
evtl. geriebenen Parmesan dazureichen.
:Stichworte : Fisch, Pasta, Saucen
:Notizen (*) : Quelle: Erfasst von Chris Kurbjuhn

=====

0 360 x angesehen

 

Titel: Thunfisch-Pasta
Kategorien: Pasta, Fisch
Menge: 4 Portionen

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft (150 g)
500 Gramm Spaghetti
Salz
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
50 Gramm Schwarze Kräuteroliven
50 Gramm Rucola
4 Essl. Olivenöl
1/2 Zitrone, den Saft
Pfeffer aus der Mühle

============================== QUELLE ==============================
Ratgeber 3/2006
— Erfasst *RK* 19.02.2006 von
— Gudrun Schröder

Den Thunfisch abtropfen lassen. Die Spaghetti in reichlich kochendem
Salzwasser bissfest garen. Anschließend abgießen und abtropfen
lassen. Inzwischen die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein
würfeln. Die Oliven in kleine Stücke schneiden. Den Rucola abbrausen,
trockenschleudern und klein zupfen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen.
Die Zwiebel und den Knoblauch darin glasig werden lassen. Die Oliven
sowie den Rucola zugeben und kurz durchschwenken. Den Thunfisch
zerpflücken, untermischen und kurz mit erhitzen. Die Spaghetti
unterheben. Das Ganze mit dem Zitronensaft, Salz und Pfeffer
abschmecken. Sofort servieren.

Zubereitungszeit: 30 Minuten. Nährwert pro Portion ca.: 25 g Ei-weiß,
25 g Fett, 86 g Kohlenhydrate, 671 kcal (2808 kJ); 7,1 BE.

=====

0 354 x angesehen

 

Titel: Supertomatensauce fuer Pasta
Kategorien: Teigwaren, Gemuese
Menge: 4 Portionen

4 Tomaten
3 Essl. Salz
350 Gramm Spaghetti
Salz fuers Kochwasser
Pfeffer
2-3 Knoblauchzehen
Basilikum
Olivenoel
Zitronenschale, ev.
Parmesan

============================== QUELLE ==============================
Gruener Daumen -
Verwoehnter Gaumen,
Teil I: Tomaten,
WDR 21.08.2003;
Rezept von Martina Meuth
und Bernd
Neuner-Duttenhofer
Erfasst von Christina Phil

Jeder wird erschrecken, wenn er die irrsinnige Menge Salz sieht, mit
der Tomaten zunaechst ueberschuettet werden. Aber keine Angst: Alles
wird wieder abgespuelt. Zuvor aber hat das Salz mit seiner
hygroskopischen Kraft alles Wasser aus den Tomatenwuerfeln gezogen
und das Fleisch wunderbar fest gemacht. Jetzt behalten sie ihren
Biss sogar, wenn die heissen Spaghetti ins Spiel kommen, und vor
allem: Man kann sich das Haeuten sparen!

Die Tomaten wuerfeln, in einer Schuessel mit Salz bestreuen und Saft
ziehen lassen. Unterdessen die Spaghetti bissfest kochen.

Die Tomaten schliesslich unter kaltem Wasser abspuelen und abtropfen.
Mit Pfeffer, zerdruecktem Knoblauch, zerzupftem Basilikum, reichlich
Olivenoel, eventuell auch mit abgeriebener Zitronenschale anmachen
und unter die heissen, kaum abgetropften Spaghetti mischen. Dazu
frisch geriebener Parmesan!

http://www.wdr.de/tv/tour/gruener_daumen_tomaten.phtml

:Stichwort : Nudel
:Stichwort : Tomate
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 7.09.2003
:Letzte Aender. : 7.09.2003
:Quelle : Gruener Daumen – Verwoehnter Gaumen,
:Quelle : Teil I: Tomaten,
:Quelle : WDR 21.08.2003;
:Quelle : Rezept von Martina Meuth
:Quelle : und Bernd Neuner-Duttenhofer

=====

0 354 x angesehen

 

Titel: Steinpilz-Pasta
Kategorien: Nudel, Pilz
Menge: 1 Portion

120 Gramm Steinpilze
1 Knoblauchzehe
1/2 Bund Krause Petersilie
50 Gramm Fenchelsalami
1 Chilischote
120 Gramm Spaghetti
3 Essl. Olivenöl
Pfeffer & Salz
2 Essl. Kaltgepresstes Olivenöl
20 Gramm Frisch geriebenem Pecorino

========================= V I T A L I N F O =========================
Zubereitung…………30 Minuten
Pro Portion……….1164 kcal/4873 kJ
Kohlenhydrate……….85 g
Eiweiß……………..36 g
Fett……………….76 g

============================== QUELLE ==============================
essen&trinken
OKTOBER 2005
— Erfasst *RK* 01.10.2005 von
— Karl-Heinz Boller

So werden Nudeln sonntags-fein: mit gebratenen Steinpilzen und
aromatischer Salami

Steinpilze sorgfältig putzen. Knoblauchzehe und krause Petersilie
fein hacken. Fenchelsalami in grobe Streifen schneiden.

Chilischote entkernen und in feine Würfel schneiden. Spaghetti nach
Packungsanweisung in Salzwasser kochen. Olivenöl in einer Pfanne
erhitzen und die Pilze darin 5 Minuten braten. Nach 3 Minuten
Knoblauch und Fenchelsalami zugeben. Mit Salz, Pfeffer und
Chiliwürfeln würzen. Nudeln abgießen, abtropfen lassen,

Kaltgepresstes Olivenöl, Petersilie und Pilzmischung unterheben. mit
frisch geriebenem Pecorino servieren.

=====

0 362 x angesehen

 

Titel: Spinatpasta mit Gorgonzola
Kategorien: Gemuese, Spinat
Menge: 4 Personen

300 Gramm Breite, gruene Nudeln
Salzwasser
750 Gramm Spinat
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 Essl. Butter oder Margarine
1/8 Ltr. Schlagsahne
150 Gramm Gorgonzola
Salz
Weisser Pfeffer a.d. Muehl
Muskatnuss; frisch gerieben

========================== PRO PORTION CA ==========================
590 Kcal

Nudeln in sprudelnd kochendem Salzwasser bissfest garen.

Inzwischen Spinat putzen und waschen. Mit dem Abtropfwasser in einem
grossen Topf bei mittlerer Hitze zusammenfallen lassen.

Schalotten und Knoblauch schaelen, fein wuerfeln und im erhitzten
Fett glasi duensten. Dann Sahne zugiessen und kurz aufkochen lassen.

Gorgonzola mit einer Gabel zerdruecken und in der Sahne schmelzen,
dabei staendig ruehren.

Spinat leicht ausdruecken und untermischen. Die Sauce mit Salz,
Pfeffer und Muskat abschmecken.

Nudeln abgiessen und unter die Sause ziehen. Sofort servieren.
:Stichworte : Gemuese, Spinat

=====

0 390 x angesehen

 

Titel: Spargel-Pasta mit Tomaten
Kategorien: Spargel
Menge: 4 Portionen

500 Gramm Weißer Spargel
1 Prise Zucker
2 Zweige Rosmarin
1 Knoblauchzehe
100 Gramm Getrocknete Tomaten in Öl
150 Gramm Feta
500 Gramm Dünne Bandnudeln
50 Gramm Salami in 1/4 Scheiben
Salz
Pfeffer
4 Essl. Weißwein
Etwas Gekörnte Brühe

============================== QUELLE ==============================
Nach: Meine Familie & ich 5/2003
— Erfasst *RK* 08.05.2005 von
— Achim Schiwek

1. Spargel schälen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Köpfe
ganz lassen.

2. Knoblauch schälen und in dünne Scheibchen schneiden. Tomaten
abtropfen lassen, Öl auffangen, und in Streifen schneiden. Käse mit
einer Gabel grob zerbröseln.

3. Nudeln garen.

4. Derweil 3 EL vom Tomatenöl mit Rosmarin und Knoblauch in einer
Pfanne erhitzen. Spargel darin 2-3 Min. braten. Mit Zucker
ankaramelisieren. Mit Weißwein, Brühe und 2 EL Nudelkochwasser
ablöschen und 1 Min. weitergaren. Rosmarin entfernen.

5. Nudeln abgießen und mit Spargel und Tomaten mischen. Feta und
Salami untermischen und kurz heiß werden lassen.

=====

0 362 x angesehen

 

Titel: Spargel-Pasta in Salbeibutter
Kategorien: Teigware, Gemuese, Spargel, Kraeuter, Sauce
Menge: 24 Stueck

200 Gramm Weizenmehl
2 Eier
1 Essl. Oel
Salz
250 Gramm Gruener Spargel
1/2 Teel. Zitronensaft
Pfeffer
1 Eiweiss
1/2 Bund Salbei
125 Gramm Butter
50 Gramm Parmesan; am Stueck

Das Mehl auf die Arbeitsflaeche geben, in die Mitte eine Mulde
druecken. Eier, Oel und Salz zufuegen, alles zu einem elastischen
Teig verarbeiten. Falls noetig, noch etwas Oel zufuegen. Den Teig
zugedeckt eine Stunde ruhen lassen.

Spargel waschen. Im unteren Drittel schaelen, die Stielenden
abschneiden. Stangen in Salzwasser weich garen. Herausheben, gut
abgetropft puerieren. Pueree mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer
abschmecken.

Nudelteig sehr duenn ausrollen und die doppelte Anzahl der geplanten
Teile Kreise von ca. 6cm Durchmesser ausstechen. Auf die Haelfte der
Kreise etwas Spargelpueree in die Mitte setzen. Teigraender mit
verquirltem Eiweiss bestreichen. Restliche Teigkreise darueberlegen
und fest andruecken. Teigtaschen in Salzwasser in etwa 10 Minuten
bissfest garen.

Salbeiblaetter von den Stielen zupfen, waschen, trockentupfen.
Butter in einer Pfanne zerlassen, die Salbeiblaetter darin erhitzen.

Teigtaschen auf Tellern verteilen, mit Salbeibutter begiessen.
Parmesan mit einem Sparschaeler darueber hobeln.

TIP: Die Teigtaschen bereits am Vortag zubereiten und garen. Vor dem
Servieren im Daempfeinsatz oder Sieb ueber Wasserdampf erhitzen.
:Stichworte : Gemuese, Kraeuter, Sauce, Spargel, Teigware

=====